IT Projektplanung & Vergaberecht

VO 384.107 ab Dienstag 4.10.2022 13:00 – 14:30 via Zoom (keine Anmeldung erforderlich),

https://us02web.zoom.us/j/82935174612?pwd=NmpZU0JvZVNTRDI3SG9OVUpMVURjZz09

Vortragender: Hon.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Kurt Judmann

ICT, Staatlich beeideter und befugter Ziviltechniker, Vizepräsident des Hauptverbandes der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen Österreichs

Motivation:

Von Rechtsstreitigkeiten, Verzögerungen und dadurch auch Mehrkosten bei vergabepflichtigen Aufträgen kann man häufig aus den Medien erfahren. Das betrifft durchaus auch IT Projekte, die durch die vielfältigen technisch möglichen  Lösungswege nicht einfach korrekt zu definieren und auszuschreiben sind.

Diese Vorlesung zeigt Ihnen die Herausforderungen praxisnah aus der Sicht des Präsidenten der Gerichtssachverständigen der als Planer IT Systeme oft auch entwirft, Vorgaben für Ausschreibungen erstellt oder solche auch prüft. Sie sollen mit den erworbenen Kenntnissen in die Lage versetzt werden die rechtlichen Anforderungen laut Bundesvergabegesetzt und die grundlegenden Vorgänge im Vergabewesen soweit sie im Rahmen der technischen Planung bereits berücksichtigt werden müssen einschätzen zu können.

Das erworbene Wissen ist sowohl für Tätigkeiten bei den öffentlichen Auftraggebern relevant, als auch für solche bei den Anbietern. Damit sollen Fehler, rechtliche Schwierigkeiten und Mehrkosten vermieden werden.

Inhalt:

Die technische Planung und die rechtlichen Rahmenbedingungen beeinflussen einander bei IT Projekten und bestimmen gemeinsam die erforderlichen Leistungen und Schrittigkeit zur Umsetzung von IT Projekten. Technische Optimierungen im Zuge der Planung können dabei, wenn sie falsch formuliert sind oder zum falschen Zeitpunkt vorgenommen wurden auch dem Vergaberecht widersprechen.

Die Problemstellung der Bedachtnahme auf die rechtlichen Rahmenbedingungen bei technischen Spezifikationen betrifft sowohl den Einkauf von IT Komponenten als auch die Beschaffung von komplexen Systemen im Rahmen des Bundesvergabegesetzes.

Die Vorlesung enthält weiters eine kurze Einführung in Anforderungen die –aus technischer Sicht- bei der Vertragserstellung für solche Projekte zu bedenken sind. „Wie sorge ich vertraglich vor um Mängel und Gewährleistungsansprüche sachlich fundiert geltend machen zu können?“ bildet dabei ein Thema. Die daraus schon bei der technischen Planung resultierenden Anforderungen, werden in der Vorlesung anhand von Beispielen dargestellt.

Published by